„Liebe heißt: den anderen gedeihen lassen, ohne sich selbst zu verleugnen.“ (D. Revenstorf)

In den Workshops stellen wir interessierten Therapeuten das Konzept der unten beschriebenen abenteuerLUST-Seminare vor.

Einzelne Sequenzen des Seminars probieren wir aus und freuen uns über das kritische Feedback der Kollegen.

Durch den Einblick in das Seminar bekommen die Teilnehmenden die Möglichkeit, anregende Elemente in die eigene therapeutische Arbeit zu integrieren oder Klienten und anderen Interessierten von unserem Seminar-Angebot zu erzählen.

Termine

21. April 2018

(im Rahmen des 5. Berliner Kongresses 'System und Körper' der GST Berlin

Näheres unter www.gstb.org)

25./26. Mai 2019    

Fortbildung am Berliner Institut für Familientherapie

Näheres unter www.bif-systemisch.de/events/

abenteuerLUST 

(Mein Sex, Dein Sex, Unser Sex)

An einem Seminar können bis zu 12 Paare teilnehmen.

Wir beginnen am Freitagabend: 20 - 22 Uhr.

Am Sonnabend wird jeweils ein Partner die Zeit von 10 - 14.30 Uhr und der jeweils andere von 15.30 - 20 Uhr mit uns verbringen.

Den Sonntag gestalten alle gemeinsam von 10 - 17 Uhr.

Elemente

kurze theoretische Inputs (orientiert an Clement, Schnarch, Berger, Revenstorf u.a.)

Selbstreflexion und Balance-Übungen

verbale Partner- und Gruppeninteraktion

​ayurvedische Selbstmassage und Partnermassage 

körpertherapeutische Übungen

spielerischer Kontakt (Improvisation, Tango-Elemente)

Körperkommunikation

(alle Interaktion bekleidet und die Grenzen des Partners respektvoll wahrend -

mit der Chance kommunikative Spielräume auszuloten)

Wer auf Dauer eine erfüllende Erotik erleben will, braucht vor allem die Freiheit zur eigenen Lust. 

Detlef Scholz